gototopgototop
Adelheid Reinbold: RUSSISCHE SCENEN / IRRWISCH-FRITZE

Zwei Novellen

(Herausgeben von  mondrian v. lüttichau)                                                                                                            

Zu unrecht völlig in vergessenheit geraten war die junge schriftstellerin adelheid reinbold (1800-1839), eine eigenwillige literarische protagonistin der ersten deutschen frauenbewegung. Sie stammte aus hannover, arbeitete vorrangig in dresden und war befreundet mit dorothea und ludwig tieck, friedrich v. raumer und ida v. lüttichau. Zwei noch immer lebensvolle, tiefgründige und mitreißende novellen werden hier wiederveröffentlicht, 170 jahre nach ihrem tod. Dazu ein biobibliografisches vorwort (mondrian v. lüttichau) sowie ein zeitgenössischer nachruf (ludwig tieck).

Siehe auch die 2015 bei A+C wiederveröffentlichte erste buchveröffentlichung adelheid reinbolds: 'Novellen und Erzählungen 1836'.

 

 
Increase Font Size Option 5 Reset Font Size Option 5 Decrease Font Size Option 5